wordpress-multisite-einrichten

Wie kann ich mit einem WordPress-System mehrere Seiten verwalten?

In diesem Tutorial will ich euch Schritt für Schritt zeigen, wie ihr in einer einfachen WordPress-Installation ein Multisite-Netzwerk einrichten könnt. Die Multisite-Funktionalität ermöglicht es euch, mit einer WordPress-Installation, gleich mehrere Seiten zu betreiben.

Vorab noch für die, die zum ersten mal davon hören einige Vor- und Nachteile, welche die Einrichtung mit sich bringt. Alle anderen können sich den Part sparen und direkt zur Anleitung für die Installation springen.

 

Vor- und Nachteile von Multisites

Fangen wir mit den Vorteilen an. Die Wartung von mehreren WordPress-Seiten wird dadurch sehr vereinfacht. Nach der einmahligen Einrichtung, könnt Ihr beliebig viele WordPress-Seiten über ein System verwalten. Ihr erspart euch damit, jede eurer Seiten einzeln zu aktualisieren, sondern braucht nur einmal die Updates durchzuführen. Ein weiterer Vorteil ist, das ihr Plugins und Themes nur einmal zu installieren braucht und diese mit allen Seiten nutzen könnt. Bei Themes rate ich Child-Themes zu erstellen und diese für die Blogs zu nutzen. Vorteile vom technischen her, nur eine WordPress-Installation wird benötigt und eine Datenbank.

Jetzt ein paar Nachteile, welche gegen die Einrichtung sprechen könnten. Sollte die Hauptseite gehackt werden, hat der Angreifen die Möglichkeit gleich alle Seiten kaputt zu machen. Wenn ein Plugin einen Fehler erzeugt, kann sich das dann auch gleich auf mehrere Seiten auswirken. Die Performance könnte leiden, wenn das Netzwerk etwas gewachsen ist und ihr eine größere Anzahl an Seiten mit einer Installation verwaltet (und das dann noch auf einem einfachen Web-Packet).

 

Tutorial: Schritt für Schritt Multisite-Installation

Zuerst brauchen wir eine ganz gewöhnliche WordPress Installation. Ich hab dazu mir mal einen Blog eingerichtet, welcher unter labs.work-paper.de zu erreichen ist. Aus dem Blog mache ich jetzt eine Multisite.

Wordpress-Multisite-InstallationAls erstes sucht ihr im Stammverzeichnis eurer installierten WordPress-Seite die Datei wp-config.php, diese öffnet ihr und fügt folgenden Code nach dem Kommentar “ That’s all, stop editing! Happy blogging.“ ein:

 

 

 

/* That's all, stop editing! Happy blogging. */
define('WP_ALLOW_MULTISITE', true);

 

wordpress-multisite-einrichten

Dann bitte einmal speichern und wieder schließen. Als nächsten meldet ihr euch in der WordPress installation an, wir müssen ins Backend. Jetzt konfigurieren wir das Netzwerk, dazu gehen wir auf die Seite „Netzwerk-Einrichtung„, welche man unter „Werkzeuge“ findet.

Als erstes muss man sich für eine Struktur entscheiden, unter welcher die Seiten zu erreichen sind. Zur Auswahl steht die Subdomain– und die Verzeichnisstruktur. Nachträglich lässt sich das nicht mehr umstellen. Die Multisite lässt sich auch so einrichten, das die Seiten auch ganz normal über eine Domain zu erreichen sind, kurz „Domain Mapping“ – dazu aber später mehr. Ich werde in diesem Tutorial die Verzeichnisstruktur wählen.

Die restliche Konfiguration erklärt sich von selbst. Nachdem alle Einstellungen passen, einfach auf „Installation“ klicken.

wp-config.php und htaccess einrichten

Um die Installation abzuschließen, müsst ihr den Anweisungen von WordPress folgen und die beiden Textblöcke in die jeweils richtige Datei einfügen.

 

 

Code für die wp-config.php Datei (nach dem Kommentar „That’s all, stop editing! Happy blogging.“ einfügen)

define('MULTISITE', true);
define('SUBDOMAIN_INSTALL', false);
define('DOMAIN_CURRENT_SITE', 'labs.work-paper.de');
define('PATH_CURRENT_SITE', '/');
define('SITE_ID_CURRENT_SITE', 1);
define('BLOG_ID_CURRENT_SITE', 1);

 

Code für die .htaccess Datei (Sollte bereits was drin stehen, vorher löschen!)

RewriteEngine On
RewriteBase /
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
# add a trailing slash to /wp-admin
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?wp-admin$ $1wp-admin/ [R=301,L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} -f [OR]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} -d
RewriteRule ^ - [L]
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(wp-(content|admin|includes).*) $2 [L]
RewriteRule ^([_0-9a-zA-Z-]+/)?(.*\.php)$ $2 [L]
RewriteRule . index.php [L]

 

Anschließend muss man sich neu anmelden. Damit ist die Insallation vollständig und man kann direkt neue Seiten hinzufügen.

In kommender Zeit werde ich auch noch einige Beiträge zur richtigen Verwendung von der Multisite-Funktion schreiben, über Domain-Mapping und nützlichen Plugins.

 

Weitere Artikel zu WordPress Multisite

 

Weitererführende Links

Der Autor:
Ich bin ein junger Webentwickler aus Fulda. In meinen Blog schreibe ich über Themen wie Wordpress, Zend Framework und Tipps für einen leichteren Arbeitsablauf. Ich möchte meine Erfahrungen teilen und dem einem oder anderen Webentwickler damit das Leben erleichtern. Finde mich auf Google+, auf Xing oder folge mir auf Twitter. Ich freue mich über jeden neuen Kontakt.

Tragen Sie sich für meinen Newsletter ein