twitter-bootstrap-seminar

Dies wird ein nicht typischer Beitrag für meinen Blog. Ich möchte alle „Twitter Bootstrap Interessierten“ auf ein 3-tägiges Seminar aufmerksam machen, welches ich vom 8.01.14 bis zum 10.01.14 in Münster halten werde. Das Seminar wird sich wie meine Artikelserie, gezielt auf die Verwendung der einzelnen Bootstrap Komponenten und der speziellen jQuery Plugins richten. Es ist ein stark praxisbezogenes Seminar geplant, so dass auch im Laufe der 3 Tage zur Demonstration des Frameworks ein kleines Demo-Projekt aufgebaut werden wird.

 

Das Seminar soll sich an Webdesigner und Entwickler richten und die Vorteile aufzeigen, welche mit so einen Framework geboten werden. Wer auch im Bereich Responsive Design und Mobile Entwicklung sich einarbeiten möchte, dürfte daran Interesse finden. Twitter Bootstrap ist ein Framework, welches sich auch gezielt auf die Mobile Entwicklung richtet, so ist es auch praktisch im Einsatz für mobile Webseiten und auch für Anwendungen.

Für das Seminar sollte man aber Kenntnisse in den Bereichen HTML, CSS und ein einigermaßen gutes Verständnis in Javascript/jQuery mitbringen. An der Stelle kann ich leider nicht direkt die Basis der Webprogrammierung behandeln, dafür würden die 3 Tage einfach nicht ausreichen.

 

Was soll im Seminar vermittelt werden

Wer schon einige Beiträge aus meiner Twitter Bootstrap Artikelreihe gelesen hat, kann abschätzen was einen erwarten wird. Geplant ist es, Bootstrap gezielt auf den Zahn zu fühlen. Über die Installation, Hintergrundkenntnisse bis hin zur Verwendung der einzelnen Komponenten und Plugins, werde ich zu diesem Framework referieren und dazu auch direkt Praxisbeispiele präsentieren.

Neben dem Framework, werde ich auch verstärkt auf das Thema Responsive Webdesign eingehen und zeigen, was bei der Entwicklung für Desktop, Tablets und Smartphones zählt und wie weit Bootstrap einen Entwickler in der Hinsicht das Leben erleichtern kann.

Als einen weiteren Punkt werde ich auch noch die Technologie LESS anreißen. Twitter Bootstrap besitzt eine Verknüpfung zu dieser Technik, von daher sind Hintergrundkenntnisse von LESS auch für alle interessant die sich verstärkt mit dem Framework auseinander setzen wollen.

 

Geplante Themen

Twitter Bootstrap soll von Grund auf behandelt werden. So wie in meiner laufenden Artikelserie zu dem Thema, werden auch vergleichbare Schulungspunkte im Seminar behandelt. Gezeigt wird, wie das Framework in das eigene Projekt integriert wird, wie die Einrichtung von statten geht und wie die Verwendung der einzelnen Komponenten funktioniert.

Kurz zusammengefasst, folgende Seminarthemen:

  • Einführung in Twitter Bootstrap: Einbindung, Konfiguration etc.
  • Geeignete Entwicklungsbereiche
  • Vorteile von Grid Systemen und Responsive Design / Gird System von Twitter Bootstrap
  • Komponenten des Frameworks: Buttons, Formulare etc..
  • jQuery Plugins des Frameworks
  • CSS Formatierungen und Klassen
  • Anpassung/Steuerung für Phone/Table/Desktop/large Desktop .
  • Responsive Design – Nutzung von Media Queries .
  • Unterschiede zwischen mobiler Website und responsiver Website .
  • Beispiele/Besonderheiten in responsive Design .
  • Einführung in LESS

 

Preise und Eckdaten

Das Seminar findet in Kooperation mit Ralf Wierling von Scam statt. Ralf agiert hier auch als der Veranstalter des Seminars und ist auch dafür als erster Kontakt zu sehen. Weitere Informationen zu dem geplanten Seminar findet man auf Scam und die Einschreibung für das Seminar erfolgt auch darüber. Die Preise für das bevorstehende Seminar gibt es bei Anfrage.

Bei wem das Interesse geweckt wurde, sollte sich auf Scam genau darüber informieren und den Kontakt zu Ralf Wierling aufnehmen, bei Fragen bzgl. des Seminars an sich kann man sich auch gerne direkt an mich wenden.

 

Links zu dem Seminar

 

» Artikelserie zu Twitter Bootstrap auf meinem Blog

Der Autor:
Ich bin ein junger Webentwickler aus Fulda. In meinen Blog schreibe ich über Themen wie Wordpress, Zend Framework und Tipps für einen leichteren Arbeitsablauf. Ich möchte meine Erfahrungen teilen und dem einem oder anderen Webentwickler damit das Leben erleichtern. Finde mich auf Google+, auf Xing oder folge mir auf Twitter. Ich freue mich über jeden neuen Kontakt.

Tragen Sie sich für meinen Newsletter ein